Christoph Hundhammer

C. Hundhammer1967 im Vogtland geboren, lernte ich Maschinenbetriebsschlosser, studierte an der Etage in Berlin  Mime-Pantomime und arbeitete als Dozent für Darstellendes Spiel und Theater.

Zusammen mit Anja Dehler entwickelte ich Raumgestaltungskonzepte für Messen, Multimedia-Präsentationen für das Kultusministerium Sachsen-Anhalt und eine Analyse zur Spielraumgestaltung in Leipzig, initiierte und produzierte die CD-Reihe Leipziger Märchenland, entwickelte für Fairnet eine funktionale Musik für ihren Messestand und eine Klangkollage für das Stadtmuseum in Grimma. Ein Tanzraum-Videoprojekt entstand zusammen mit Sibylle Uttikal

Seit 2006 arbeite ich zusammen mit Uta Schlenzig und Sebastian Schneider an der Verwirklichung von Skulpturengärten. Seitdem sind drei Skulpturengärten entstanden, einer  in Colditz im Waldhaus und einer im Heinrich-Budde-Haus in Leipzig und einer in Naumburg. Im Jahr 2013 erwarb ich das Blockstellwerk Elsteraue und seitdem baue ich dieses denkmalgeschützte Gebäude als Atelier mit Galerieraum aus. 2014 Gründungsmitglied des “Gohliser Verein zur Förderung von Kunst und Kultur”.

Arbeiten von mir waren und sind bisher in Leipzig, Dresden, Mainz, Colditz und Naumburg zu sehen. Die Motive meiner Arbeiten stammen aus meiner unmittelbaren Umgebung. Stillleben, Stadtansichten und immer wieder Menschen sind die Themen, die mich faszinieren.